Finken

Verschiedenen Finkenarten suchen Gärten auf. Das Gimpel-oder Dompfaffmännchen ist besonders schön gefärbt. 


Buchfinken sind eigentlich Waldvögel. In unserem naturnahen Garten brütet regelmäßig ein Paar.


Hauptsächlich im Winter kann man durchziehende Bergfinken beobachten. Oft kommen sie in einer größeren Schar.


Zu den am schönsten gefärbten heimischen Vögeln gehört der Distelfink oder Stieglitz. Diese Vögel leben auch gern gesellig.


Der größte aus der Familie der heimischen Finken ist der Kernbeißer.


Grünfinken sind zur Brutzeit besonders schön gefärbt.


 

Sperlinge

Sperlinge gehören inzwischen zu den Vogelarten, die unseres Schutzes bedürfen. Der Haussperling (der eigentliche Spatz) steht auf der Vorstufe der Roten Liste, die gefährdete Arten beinhaltet.

Der Feldsperling unterscheidet sich vom Haussperling durch dunkle Wangenflecke.

Sperlinge können recht verschieden gefärbt sein.